top of page

Vom nicht mehr Durchalten wollen und der Sehnsucht nach einem Ausstieg.

Aktualisiert: 8. Apr.

Das neue Jahr ist für viele sehr stürmisch gestartet. Schlummernde Themen, viele unerwartete Veränderungen oder unangenehme Gefühle sind plötzlich da. Wir machen uns viele Gedanken über unser Sein und zusätzlich bedrücken viele von uns die Geschehnisse auf unserem Planeten.


Wir erhalten gerade in den letzten Wochen viele Nachrichten, Mails, Anrufe und Rückmeldungen von Menschen, die sich nach tiefen persönlichen und gesellschaftlichen Veränderungen sehnen. Nach einem neuen Sein, neuem Verständnis von Miteinander, nach einem « mehr nach «Leichtigkeit». Es scheint, als befinden wir uns mitten in einer sensiblen Phase, welche wahrscheinlich weitreichende Folgen für unsere Zukunft hat. Es wird bedeutsam sein, welche Entwicklungen stattfinden, wie wir mit diesen umgehen werden (Bspw. künstliche Intelligenz), welche Entscheidungen wir treffen und welche Weichen wir stellen. Das gilt nicht nur auf gesellschaftlicher und sozialer Ebene sondern auch für unser individuelles Leben. Es verwundert deshalb nicht, dass plötzlich Gedanken in unserem Bewusstsein auftauchen, wie


  • ich möchte in diesem System nicht mehr so weiter machen

  • es ist kein Ende in Sicht und ich weiss nicht wie lange ich das noch schaffe…

  • das kann doch nicht alles gewesen sein und immer so weiter gehen?

  • ich kann doch nicht einfach aussteigen

Wir alle sehnen uns im tiefen Inneren nach individuellen und gesellschaftlichen Veränderungen. Wir fühlen uns irgendwie falsch in diesem System, fühlen eine Dissonanz zwischen dem was sich richtig anfühlt und nach Aussen gelebt wird. Oder zwischen unserem authentischem Selbst und der beruflichen Rolle die wir leben. Gleichzeitig macht es uns aber grosse Angst sich diesen auftauchenden Fragen zu stellen. Denn sie könnten bedeuten aus dem aktuellen (Lebens-) System aussteigen zu müssen und ganz neu zu Denken. Es könnte bedeuten, dass dein Leben nachher ganz anders aussieht. Es könnte sein, dass feste Strukturen, die dir bisher in deinem Leben Sicherheit gegeben haben, plötzlich aufbrechen oder sogar ganz wegbrechen.


Und gerade deshalb möchten wir dir mit unserem Wirken unbedingt sagen:


YOU MAKE SENSE!


Egal wie du dich gerade fühlst oder welche Fragen du dir für dich stellst: deine Wahrnehmung ist richtig. Nicht du bist falsch. Vielleicht ist es dein (Lebens-)System oder ein Weg, welcher du eingeschlagen hast. Aber nicht du bist falsch.

Du verfügst über ein unglaublich sensitives Nervensystem, welches dir aufzeigt, dass sich da gerade etwas falsch anfühlt. Es ist aber auch die leise Stimme in dir, die sagt «ich möchte eigentlich nicht mehr so weiter machen und Teil dieses Systems sein». Und diese Stimme möchte gehört werden.


Wir verstehen zu gut, dass das grosse Angst machen kann und dazu führt, dass wir manchmal entscheiden weiter durchzubeissen – Augen zu und durch. Vielleicht ist es ja nur eine Phase, vielleicht wird es demnächst leichter. Vielleicht verändert sich bald die Welt und es wird wieder ruhiger, leiser und weniger anstrengend. Oder es kommt jemand oder etwas, welches dir die gewünschte Veränderung bringt.


"Uns Menschen fällt es unglaublich schwer zu akzeptieren, dass der einzige Weg, die Welt zu verändern, darin besteht, sich selbst zu verändern und seinen eigenen Weg zu gehen. Und darauf zu vertrauen, dass wir es schaffen können."

(J.C.)


Wenn jemand oder etwas kommen würde, um dich zu retten, würdest du niemals erfahren, dass du in der Lage bist, dich selbst zu verändern und grosses zu bewirken. Wir alle würden niemals entdecken, dass wir die Kraft in uns tragen, unsere Welt im Kleinen zu verändern.


Gerade jetzt ist eine Zeit, in welcher wir uns bewusst auf unsere Zukunft ausrichten dürfen. Dies beginnt v.a. darin, dir Klarheit zu schaffen, was du willst und auf was du deine Energie ausrichten möchtest, also wohin dein weiterer Weg dich führen soll.


Es ist eine Zeit, in der Veränderungen, die in dir schlummern und immer mehr in dein Bewusstsein auftauchen, ernst zu nehmen und mit kleinen Schritten einen Neuanfang in Gang zu setzen. Es ist Zeit unsere Absichten und unser Handeln dem Wunsch nach mehr Freiheit und nach mehr Sich-Selbst-Sein auszurichten und den Spielraum zu nutzen, der sich uns bietet. Es ist Zeit, das zu tun und zu verwirklichen, was dir wichtig ist und schon lange am Herzen liegt.


Und gerade deshalb ist das «sich falsch fühlen» und der Wunsch auszusteigen und sich einzugestehen «ich bin raus» ohne zu wissen, was kommt, so richtig und wichtig. Vertraue auf diesem Impuls, nimm ihn ernst und schau ihn an. Schaue für dich was du gerade jetzt brauchst. Vielleicht ist es einfach eine Inspiration, vielleicht ist es ein darüber sprechen mit Gleichgesinnten oder vielleicht ist es einfach nur schon mal der Gedanke zuzulassen von «I make sense».


Wir haben Inspiria gegründet, um das Menschsein und die Welt besser zu verstehen. Neue Bewusstseinsräume zu schaffen. Erkenntnisse und neue Perspektiven zu ermöglichen. Individuelle Lösungen zu finden und dabei das bestehen mehrerer Wirklichkeiten und Möglichkeiten zu erkennen. Brauchst du also neue Perspektiven oder Möglichkeitsräume, dann nimm an einer unserer Veranstaltungen/Retreats teil oder melde dich für ein Coaching bei uns. Über unseren Newsletter erhältst du zudem regelmässig Inspirations-Tools für deinen ganz individuellen Weg.







Eine Welt. Viele Themen. Eine Organisation. Viele Fragen. Ein Mensch. Viele Wege.

Du und wir mittendrin. Im Leben. Lass uns gegenseitig inspirieren und Neues wagen.

Wir freuen uns auf Kommentare und Rückmeldungen über welcome@inspiria.ch

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page